United States Commodity Index F 
$59.31  1.19%  
S&P GSCI Palladium Index 
$1,269.45  0.06%  
NASDAQ Commodity Gold Index TR 
$992.07  0.00%  
S&P GSCI Silver Index 
$1,069.82  0.18%  
Iridium Communications Inc 
$36.78  0.44%  
S&P GSCI Palladium Index Excess 
$1,313.06  0.06%  
Gold Jun 22 
$1,845.00  0.07%  
Sprott Physical Silver Trust ET 
$7.52  0.66%  

Goldschmuck verkaufen – 10 Tipps

Goldschmuck verkaufen – aber wie? Sie können das Schmuckstück des Ex nicht mehr sehen oder möchten die alte Kette der Ur-Großmutter  verkaufen. Doch woher wissen Sie, ob Sie den tatsächlichen Wert Ihres Goldes erhalten? Wenn Sie Goldschmuck verkaufen und die folgenden Tipps kennen, erhalten Sie den besten Preis!

 

Clever Goldschmuck verkaufen

Wenn Sie die folgenden 10 Tipps kennen, werden Sie nicht nur Risiko vermeiden sondern auch zu einem besseren Preis Ihren Goldschmuck verkaufen. Es lohnt sich also doppelt.

#01/ Versuchen Sie, an Juweliere zu verkaufen

Goldschmuck verkaufen tipps

Sie sollten immer zuerst versuchen, Ihren Goldschmuck an Juweliere zu verkaufen. Vor allem, wenn es sich um große Schmuckstücke handelt. Der Grund hierfür ist einfach: Juweliere haben weniger Interesse daran, Sie abzuzocken weil deren Haupteinnahmequelle im Schmuckverkauf liegt.

#02/ Vermeiden Sie Verkäufe an Pfandhäuser

Pfandhäuser sind darauf aus, so wenig wie möglich für etwas zu bezahlen, das sie verkaufen können. Meiden Sie also Pfandhäuser. Sie sind nicht nur weniger in der Lage, qualitativ hochwertige Produkte zu erkennen, sondern agieren auch von Natur aus manipulativ.

#03/ Halten Sie sich von Goldankäufern fern

In den letzten Jahren sind viele Unternehmen entstanden, welche damit werben, „alles anzukaufen“. Bei diesen Goldankäufern handelt es sich häufig entweder um Betrug oder um die Absicht, Sie auszunutzen. Einige, wie GoldLine, sind für ihre fragwürdigen Praktiken berüchtigt. Meiden Sie deshalb dubiose Goldankäufer. Entscheiden Sie sich statt dessen besser für einen seriösen Edelmetallhändler.

#04/ Sehen Sie sich um

Holen Sie immer mehrere Kostenvoranschläge ein, bevor Sie Ihren Goldschmuck verkaufen. Unterschiedliche Meinungen helfen, selbst ein Gefühl für die Qualität und den Wert des Schmuckstücks zu erhalten. Unterschiedliche Edelmetallhändler werden Ihnen auch unterschiedliche Preise nennen. Mit etwas Zeit und Umsicht sind Sie deshalb gut beraten.

#05/ Einflussfaktoren kennen

Lassen Sie sich nicht von dem Unze Gold Preis beeinflussen, den Sie in den Nachrichten sehen. Nur 24-karätiges Gold erhält den vollen Preis. Dieses wird jedoch selten für Schmuck verwendet, weil es zu weich ist. Das gängige 18-Karat-Gold enthält nur 75 % Gold und bedeutet, dass das Stück deutlich weniger Wert sein wird. Neben der Edelmetall Legierung spielt jedoch auch die Verarbeitung eine Rolle. Hierzu zählt das künstlicherische Handwerk, das Alter des Schmuckstücks und die eingesetzten Steine.

Wenn Sie diese Einflussfaktoren kennen und grob bewerten können, haben Sie eine viel bessere Verhandlungsbasis und erzielen einen höheren Preis, wenn Sie Ihren Goldschmuck verkaufen.

#06/ Herkunft

Die meisten Stücke, die Sie verkaufen, werden später eingeschmolzen. Auch wenn es sich um einen Ehering oder andere persönliche Schmuckstücke handelt. Wenn Sie jedoch Goldschmuck anbieten, welcher von berühmten Designern stammt, dann kann die Bewertung deutlich höher ausfallen. Recherchieren Sie also Daten über den Goldschmied.

 

Verkaufen an einen Händler

#07/ organisieren Sie sich

Wenn Sie die zu verkaufenden Stücke schon vor Ihrem Besuch vorbereiten und entsprechende Daten mitbringen, sparen Sie dem Händler Zeit. Da Zeit Geld ist, wird der Goldhändler Ihnen mehr bezahlen, wenn Sie seine Zeit nicht verschwenden. Beginnen Sie damit, alle Stücke aus Ihrer Sammlung zu entfernen, die aus Goldimitat bestehen. Am besten beginnt man diesen Prozess mit einem starken Magneten. Wahrscheinlich ist alles, was an dem Magneten haftet, kein massives Gold. Wenn es außer Broschen noch etwas anderes gibt, das kleben bleibt, ist es wahrscheinlich am besten, diese Gegenstände zu Hause zu lassen.

▶︎ Edelmetalle prüfen – Echtheit feststellen

#08/ Prüfen Sie selbst

Prüfen Sie mit einer Lupe die kleinen Prägungen „Punzen“, um zu sehen, ob das Gold „10k, 14k“ usw. ist. Legen Sie alle ähnlichen Goldsorten in denselben Beutel mit Reißverschluss. Wenn Sie auf dem Schmuckstück „GF“ oder „GP“ lesen, bedeutet dies, dass hier lediglich vergoldet wurde. Diese Stücke sollten in einem separaten Beutel aufbewahrt werden (die meisten Goldhändler kaufen nur Massivgold an, daher werden sie diese Gegenstände nicht kaufen).

#09/ Wiegen Sie selbst, bevor Sie Goldschmuck verkaufen

Es ist am besten, sie in Gramm zu messen, obwohl viele Goldankäufer ein spezielles System für das Wiegen von Gold, die so genannten Feinunze, verwenden, also seien Sie nicht überrascht oder entmutigt. Eine entsprechende Digitalwaage können Sie für nicht mal 20 EUR kaufen. Küchenwagen, Briefwagen tun diesen Zweck ebenfalls. Nutzen Sie dann unseren Goldpreis Rechner um den groben Wert zu ermitteln.

#10/ planen Sie den Verkauf

Fertigen Sie eine Liste geeigneter Juweliere und Edelmetallhändler an. Händler und Juweliere mit Ladengeschäft und langjähriger Tradition gelten als Vertrauenswürdig. Sie sind auf den eigenen, guten Ruf bedacht und werden Sie deshalb nicht über den Tisch ziehen. Ermitten Sie für jedes Schmuckstück einen Mindestpreis, den Sie definitiv erwarten und einen Empfehlungspreis, der auf Grund Ihrer Nachforschungen realistisch ist.

Recherchieren Sie

Bevor Sie sich an jene Unternehmen wenden, sollten Sie diese online überprüfen. Hierzu können Sie Portale wie ProvenExpert, die Google Bewertung und Provenwebshop nutzen. In den letzten Jahren sind wie aus dem Nichts viele „Bares für Gold“-Geschäfte aufgetaucht. Recherchieren Sie deshalb online, um sich vor Betrug und schwarzen Schafen zu schützen. Auf diese Weise können Sie sicherzustellen, dass Sie ein gutes Geschäft machen.

▶︎ Lesen Sie hierzu auch unseren Artikel Gold Betrug

 

Angebote von Käufern einholen

Beginnen Sie mit telefonischen Kostenvoranschlägen bevor Sie Ihr Gold verkaufen. Jeder Anbieter, der Ihnen keinen Kostenvoranschlag am Telefon macht, obwohl Sie ihm eine angemessene Beschreibung der Stücke gegeben haben, verheimlicht wahrscheinlich seine Preise, weil er schlecht bezahlt. Wenn ein Anbieter Ihnen am Telefon keinen Kostenvoranschlag machen will, fragen Sie ihn, ob es Tarife gibt, die er am Telefon nicht preisgeben will (das ist oft der Fall).

Unsere Autoren freuen sich über eine Bewertung. Vielen Dank.
[Gesamt: 2 Schnitt: 5]

Gold Preis

Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Goldschmuck verkaufen – 10 Tipps News

Bitte beachten Sie:

von Redaktion / Edelmetall

Dieser Artikel über "Goldschmuck verkaufen – 10 Tipps" soll Sie informieren und unterhalten. Der Artikel stellt keine Finanzanalyse, Finanz- oder Anlageberatung dar. Die hier genannten Informationen sollen deshalb nicht als Entscheidungsgrundlage für ein Investment dienen. Auf Edelmetall-Experte.com findet kein Verkauf und keine Beratung statt. Die Plattform finanziert sich über Werbung, Affiliate Links und Provisionen. Deshalb sind alle Artikel als "Werbung" klassifiziert. Kaufen Sie nur Produkte, die Sie kennen, verstehen und deren Risiko Sie einschätzen können.
Goldschmuck verkaufen

Meinungen zu Goldschmuck verkaufen – 10 Tipps

1 Kommentar

  1. Marlon Weber

    Von meiner Oma habe ich Goldschmuck geerbt, mit dem ich nichts anfangen kann. Umso interessanter war es zu erfahren, dass man vor einem Verkauf die Herkunft des Schmuckes recherchieren sollte, um einen möglichst hohen Preis zu erhalten.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Top Empfehlung:

Buch der größte Crash aller Zeiten

Der größte Crash aller Zeiten steht bevor. Das Zeitfenster schließt sich bis 2023. Dieser Bestseller erklärt die Hintergründe aber auch Lösungen, wie Sie jetzt noch Ihr Geld schützen können.