Gold, Aktien oder Immobilien als Wertanlage

Investieren – aber richtig! Das ist das Thema, welches jeden Anleger nun beschäftigt. Denn die Corona-Zeit ließ das Sparvermögen ansteigen, aber anhand der niedrigen Zinsen ist nicht viel Ertrag daraus zu erwarten. Also wird von den Anlegern immer nach der passenden Alternative gesucht. Gold, Aktien oder Immobilien als Wertanlage, um die Vermögensverwaltung entsprechend abzusichern. Aber welche von den 3-en ist die richtige Variante und kann die meiste Rendite erzielen? Eines darf vorab gleich festgehalten werden, alle 3 Anlageformen erleben in Zeiten wie diesen einen wahren Boom.  Die Nullzinspolitik und die Angst vor einer hohen Inflation tragen dazu bei. 

 

3 Anlage-Varianten, die für sich sprechen – Gold, Aktien und Immobilien

Von Gold hört man immer wieder, dass es in Tagen wie diesen den Rekordwert erreicht hat und auch die Immobilien haben an Wert dazugewonnen. Leider sind viele attraktive Aktien nun stark im Steigen begriffen. Dennoch macht es trotzdem Sinn, sich mit diesen 3 Anlage-Varianten näher zu befassen.

 

Variante 1 –  Gold

Gold wurde schon immer als sichere Investitionsform angesehen, die die Inflation abfedert. Dennoch darf nicht vergessen werden, dass Gold zwar beständig ist, aber mit Goldpreis-Schwankungen muss dennoch gerechnet werden. Weder Zinsen noch Dividenden können mit Gold oder anderen Edelmetallen erwirtschaftet werden. Gewinne werden dann in Aussicht gestellt, wenn der Goldkurs ansteigt. 

Gold hat schon so manche Währungsreform überstanden und galt in Kriegszeiten als wichtiges Zahlungsmittel. Daher wird Gold noch immer gerne als Geldanlage bevorzugt. Warum Gold im Vergleich zu anderen Wertanlagen relativ teuer ist, liegt darin, dass es nicht einfach so gedruckt werden kann, wie Geld. Die Ressource Gold ist knapp bemessen. Bei der Anlageform Gold gilt es aber zu beachten, dass  es in kleinen Mengen teuer ist, auch der Erlös des Anbieters muss berücksichtigen werden.

Es ist nicht alles Gold was glänzt. Bei Barren sind vereinzelt auch Fälschungen im Umlauf. Diese sind tatsächlich selten. Sie sollten jedoch achtsam sein, wenn Ihnen Gold sensationell günstig angeboten wird.

 

Variante 2 –  Aktien

Wer sich an zahlreichen Unternehmen weltweit beteiligen möchte, der nutzt diese Anlage-Variante für sich. Aber die große Auswahl an Aktien setzt ein ausreichendes wirtschaftliches Know How voraus. Denn gerade in der Aktienwelt ist strategisches Denken gefragt. Diese Anlageform birgt das Kursrisiko. Die Renditechancen sind dafür lang- sowie kurzfristig gegeben. Neben der möglichen Kurssteigerung winkt zudem noch die Dividende, die auf die einzelnen Aktionäre ausgeschüttet wird. Wird die Chance genutzt, um in das Aktiengeschäft einzusteigen, so muss eine gewisse Risikobereitschaft gegeben sein. Hohe Gewinne einsacken oder mit großen Verlusten fertig werden, diese Geldanlage ist wenig vorausschaubar und somit ist mit allem zu rechnen.

 

Variante 3 – Immobilien

Ein Haus wird gekauft, ein Grundstück wird erworben. Eine Wertanlage wird geschaffen, die meist eine Wertsteigerung verzeichnet. Dennoch muss ein solcher Kauf gut überlegt werden, schließlich handelt es sich hierbei um eine langfristige Investitionsmaßnahme. Immobilienwissen ist dabei sehr hilfreich, um auf die richtige Immobilie zu setzen. Denn nicht jede Immobilie ist tatsächlich erfolgversprechend und nicht mit jedem Mietobjekt können hohe Renditen erzielt werden. 

 

Fazit:

Jede Anlageform bringt Vor- und Nachteile mit sich. Als Anleger gilt es die vorab auszuloten. Sicher ist aber, dass jede Anlage in Zeiten wie diesen einen gewaltigen Boom erlebt. Wie lange dieser anhält, ist fraglich?

▶︎ Empfehlung: 29 Tipps wenn Sie Edelmetalle kaufen

Unsere Autoren freuen sich, wenn Sie eine Bewertung da lassen. Vielen Dank.
[Gesamt: 5 Schnitt: 5]

Gold Preis

Gold, Aktien oder Immobilien als Wertanlage News

Aktueller Goldpreis

Wir betrachten den aktuellen Goldpreis. Aktuell, in Zeiten der Wirtschaftskrise wird Gold oft als sicherer Hafen genutzt. Ein Beweis dafür ist der Preis, zu dem das seltene Metall gehandelt wird, sowie die zurückliegende Preisentwicklung. So lag der Preis im Juli 2010...

mehr lesen

Bitte beachten Sie:

von Redaktion / Edelmetall

Dieser Artikel über "Gold, Aktien oder Immobilien als Wertanlage" soll Sie informieren und unterhalten. Der Artikel stellt keine Finanzanalyse, Finanz- oder Anlageberatung dar. Die hier genannten Informationen sollen deshalb nicht als Entscheidungsgrundlage für ein Investment dienen. Auf Edelmetall-Experte.com findet kein Verkauf und keine Beratung statt. Die Plattform finanziert sich über Werbung, Affiliate Links und Provisionen. Deshalb sind alle Artikel als "Werbung" klassifiziert. Kaufen Sie nur Produkte, die Sie kennen, verstehen und deren Risiko Sie einschätzen können.
Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
Blogmore Webkatalog
Aktien oder Immobilien

Meinungen zu Gold, Aktien oder Immobilien als Wertanlage

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top Empfehlung:

Buch der größte Crash aller Zeiten

Der größte Crash aller Zeiten steht bevor. Das Zeitfenster schließt sich bis 2023. Dieser Bestseller erklärt die Hintergründe aber auch Lösungen, wie Sie jetzt noch Ihr Geld schützen können.

Goldpreis am Scheideweg

Der Goldpreis kannte bis August 2020 nur eine Richtung und die zeigte steil nach oben. Seit dem ist wenig vom Glanz übrig geblieben. Als entscheidend gilt die Unterstützungslinie von 1.677 USD. Hier finden Sie den Preisverlauf sowie die Marktanalyse zu Gold 2021.

United States Commodity Index F 
$39.53  0.66%  
S&P GSCI Palladium Index 
$1,208.23  1.57%  
NASDAQ Commodity Gold Index TR 
$992.07  0.00%  
S&P GSCI Silver Index 
$1,104.05  1.83%  
Iridium Communications Inc 
$43.79  0.53%  
S&P GSCI Palladium Index Excess 
$1,265.24  1.57%