Die wahre Inflation

Wie hoch ist die wahre Inflation in 2021? Die Inflationsrate ist der mitunter wichtigste Wert für die Steuerung von Wirtschaft, Zinsen und Wachstum. Doch die Inflationsrate wird höchst unterschiedlich betrachtet und je nach gewünschtem Zweck auch gerne mal umgedeutet. In Ihrem Besteller haben die Erfolgsautoren Marc Friedrich und Matthias Weik einen weiteren interessanten Indikator entdeckt. Das komplette Buch finden Sie hier

 

Den Gürtel enger schnallen

Wir hören es immer wieder. Politiker fordern von uns Bürgern, wir sollen den Gürtel enger schnallen. Gemeinsam die großen Herausforderungen anpacken. Was zunächst sehr solidarisch klingt, ist jedoch äußerst scheinheilig. Die Diäten der Politiker werden auf Bundes- und Landesebene kontinuierlich erhöht, während der standard Bürger durch stagnierende Gehälter und Inflation sogar einen Reallohn Verlust erleidet. Wir alle spüren die wahre Inflation Tag täglich. Den Gürtel enger schnallen – für viele ist das schlichtweg nicht möglich.

 

Renten und Bezüge

Im zahlenmäßig größten nationalen Parlament der Welt – dem Deutschen Parlament – sitzen 709 Bundestagsabgeordnete. Diese konnten sich im Juli 2019 über eine Erhöhung der Diäten um 3% freuen. 2020 verzichteten die Abgeordneten auf diese Erhöhung, die bereits seit 2016 ganz automatisch statt findet. Für die automatische Erhöhung benötigen die Abgeordneten weder Aussprache noch Abstimmung. Sie passiert also ganz von alleine.

Auch die Altersvorsorge ist für alle Politiker bereits geregelt. Bereits ein Jahr im Bundestag reicht aus, um einen Anspruch von 233 Euro Pension monatlich zu erreichen. Nur 10 Jahre im Parlament bedeuten weit über 2.000 € monatlicher Pension. Normalbürger erreichen selbst nach einem Leben voller Arbeit diese Bezüge nicht. Zum Vergleich: 2019 betrug die Durchschnittsrente gerade mal 1.199 Euro.

2019 hat sich jedoch auch gehaltstechnisch für unsere Politiker gelohnt. Das Einkommen unserer Volksvertreter hat die 10.000 Euro Marke geknackt. Über stolze 10.083,47 Euro dürfen diese sich seit Juli 2019 freuen – plus steuerfreie Extras.

Der Inflation auf der Spur

Die Bezüge der Abgeordneten werden automatisch jährlich um die steigenden Lebenshaltungskosten (Inflation!) angepasst. Außerdem erhalten die Politiker eine steuerfreie, nicht nachweispflichtige Aufwandspauschale von 4.339,97 Euro monatlich. Auch diese Pauschale wird jährlich an die Inflation angepasst. Die offizielle Inflation lag 2020 bei 0,5%. Die Inflationsanpassung der Diäten jedoch bei 3%. Sind die 3% also die wahre Inflation? Wissen unsere Volksvertreter, dass die ausgewiesene Inflation (Quelle: destatis.de) doch nicht die wahre Inflation ist? Wie sonst ist die Diskrepanz zu erklären?

Wird Ihr Gehalt ebenfalls jährlich automatisch erhöht? In einer Demokratie sollte eigentlich für alle gleiches Recht gelten. Doch wir können weder über 52.000 EUR steuerfreie Euro verfügen. Und wir müssen dem Finanzamt sehr wohl Nachweise vorlegen. Warum steigen Diäten automatisch, Gehälter hingegen nicht? Das System wird zu Recht kritisiert.

 

Die wahre Inflation – im tägliche Leben

Beim Wocheneinkauf spüren wir es ganz besonders: die Preise steigen. Für Gemüse müssen Verbraucher 13,9 Prozent mehr, Kaffee 20% mehr und für Obst sogar 28,9 Prozent mehr als vor einem Jahr auf den Tisch legen. Die Verbraucherzentrale stellt fest: So stark war der Preisanstieg lange nicht! (Quelle: Verbraucherzentrale-Bremen). Gleichzeitig sind Mieten um durchschnittlich 1,6% gestiegen – bei Neuvermietungen lag der Wert erheblich darüber. Strom kostet in Deutschland so viel wie nirgendwo sonst in Europa. Die wahre Inflation dürfte somit deutlich über dem ausgewiesenen Wert von 0,5% liegen. Auch wenn die Statistiker für 2021 eine höhere Inflationsrate errechnet haben, liegt auch diese noch unter der Erhöhung der Diäten von 3%.

Lesen Sie auch: Wie hoch wird die Inflation ausfallen?

 

Diäten und Inflation

Klar ist: die Anpassung der Diäten ist ein fest geschriebener Wert. Er folgt keinem mathematischen Modell und bildet auch die Inflationsrate nicht ab. Ob es uns gefällt oder nicht – es ist so. Dennoch zeigt sich, dass sich das Gehalt der Abgeordneten auf diese Weise in nur 10 Jahren um 30% erhöht. Während das Einkommen weitgehend stagniert.

So lag das durchschnittliche Nettoeinkommen 2015 bei 1.862 Euro. Fünf Jahre später stehen 222 EUR mehr auf dem Lohnzettel. In der selben Zeit wurden die Diäten fünf mal um 3% angehoben. Die Diäten hingegen, sind im selben Zeitraum von 9.082 € auf 10.083 € erhöht worden. Ein sattes Plus von über tausend Euro und somit mehr als die Vierfache Gehaltssteigerung verglichen mit dem Einkommen der Bevölkerung.

wahre Inflation und Einkommensentwicklung

Einkommen und Intelligenz

Markus Krall ist Unternehmensberater, Bestseller Autor und Sprecher der Geschäftsführung der Degussa GmbH. Er sieht eine Korrelation von Einkommen und Intelligenz. Es klingt durchaus plausibel. Menschen mit hoher Intelligenz verdienen mehr Geld, weil sie ihre Intelligenz nutzen um mehr Geld zu verdienen. Jeder der also weniger als die 10.000 € der Berufspolitiker verdient, hat einen Anreiz in den Bundestag zu kommen. Personen, die mehr verdienen jedoch nicht. Zusätzlich muss der Kandidat auf Listen  platziert und von der Partei unterstützt werden. Statt innovativer Ansätze kommen deshalb eher Ja-Sager auf das Siegertreppchen. Wie sonst ist zu erklären, dass die Spitzenkandidatin der Grünen, weder ein abgeschlossenes Studium, noch jemals einen Beruf ausgeübt hat, sich jedoch für das höchste Amt der Bundesrepublik bewirbt?

Die, die was können gehen in die Wirtschaft oder machen sich selbständig, der Rest geht in die Politik.

Aus wirtschaftlicher Sicht interessiert uns die Inflation und allen voran die wahre Inflation. Ein statistisch theoretischer Wert nützt herzlich wenig, wenn der Kaffee plötzlich 20% mehr kostet und alles – von Urlaubsreisen bis zu den Stromkosten teurer wird. Wir möchten deshalb allen Lesern das Buch „Der größte Crash aller Zeiten“ nahe legen. Sie finden den Bestseller hier auf Amazon oder im örtlichen Buchhandel.

In jedem Fall hoffen wir, dass Sie rechtzeitig Vorsorge treffen.

Unsere Autoren freuen sich, wenn Sie eine Bewertung da lassen. Vielen Dank.
[Gesamt: 3 Schnitt: 4.7]

Die wahre Inflation News

Edelmetalle erkennen – 8 Merkmale

Fast 95 % des hergestellten Schmucks besteht aus Gold und Silber doch woran lassen sich Edelmetalle erkennen? Wie unterscheidet sich Silber von Plation? Mit diesen Tipps verraten wir Ihnen, wie Sie erkennen können, ob es sich um reines Gold oder Silber handelt.  ...

mehr lesen

Bitte beachten Sie:

von Redaktion / Edelmetall

Dieser Artikel über "Die wahre Inflation" soll Sie informieren und unterhalten. Der Artikel stellt keine Finanzanalyse, Finanz- oder Anlageberatung dar. Die hier genannten Informationen sollen deshalb nicht als Entscheidungsgrundlage für ein Investment dienen. Auf Edelmetall-Experte.com findet kein Verkauf und keine Beratung statt. Die Plattform finanziert sich über Werbung, Affiliate Links und Provisionen. Deshalb sind alle Artikel als "Werbung" klassifiziert. Kaufen Sie nur Produkte, die Sie kennen, verstehen und deren Risiko Sie einschätzen können.

Top Empfehlung:

Buch der größte Crash aller Zeiten

Der größte Crash aller Zeiten steht bevor. Das Zeitfenster schließt sich bis 2023. Dieser Bestseller erklärt die Hintergründe aber auch Lösungen, wie Sie jetzt noch Ihr Geld schützen können.

wahre Inflation 2021

Meinungen zu Die wahre Inflation

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

United States Commodity Index F 
$39.53  0.66%  
S&P GSCI Palladium Index 
$1,208.23  1.57%  
NASDAQ Commodity Gold Index TR 
$992.07  0.00%  
S&P GSCI Silver Index 
$1,104.05  1.83%  
Iridium Communications Inc 
$43.79  0.53%  
S&P GSCI Palladium Index Excess 
$1,265.24  1.57%