Was ist Osmium

Wir werden oft gefragt, “Was ist Osmium eigentlich?” Osmium ist das letzte der Edelmetalle unseres Planeten. Es ist extrem selten und extrem wertvoll. Seit Forschern die Kristallisierung gelungen ist, kann das kostbare Edelmetall als Wertanlage gehandelt werden. Osmium ist zertifiziert und setzt neue Standards in Sicherheit und Technik.

 

Was ist Osmium

Die wichtigesten Infos zum letzten Edelmetall der Welt

Viele kennen das Element OS mit der Nummer 76 noch aus dem Chemie Unterricht. Es wird auch „das letzte Edelmetalle“ genannt, weil es in der Reihe der Edelmetalle den Schluss bildet. Nun sagt man auch “das Beste kommt zum Schluss” – auf Osmium trifft dies definitiv zu.

  • Es ist das seltenste Edelmetall, weil es 1.500 mal seltener als Gold ist.
  • Osmium ist das schönste Edelmetall. Es reflektiert Licht zu 100% und damit stärker als jeder Diamant
  • Es ist das dichteste Edelmetall, weil es die höchste Masse aller Elemente besitzt.

Darüber hinaus hat dieses Element noch weitere, faszinierende Eigenschaften. Es ist nicht nur das dichteste, seltenste und schönste Edelmetall. Es besitzt außerdem die höchste Widerstandsfähigkeit gegen Kompression, gegen Abrieb und sogar gegen Gammastrahlung.

Physiker schätzen Osmium wegen seiner Eigenschaft als Supraleiter. Tief gekühlt wird das Edelmetall zu einem Supraleiter und kann elektrischen Strom dann verlustfrei leiten. Für kommende Technologien wie Quantencomputer könnte diese Eigenschaft von hoher Bedeutung sein. Aus Sicht der Wissenschaft deshalb mehr als spannend.

 

Wer kauft Osmium?

Es gibt zwei Arten von Käufern. Die einen verwenden es als Schmuck, weil es das Highlight auf jeder Party darstellt. Wer die Frau mit den spektakulärsten Schmuck bekleiden möchte, kauft ihr einen Osmium Ring. Was ist Osmium – werden Gäste staunend fragen. Ganz klar: das faszinierende Funkeln zieht die Blicke auf sich!

Übrigens: das Edelmetall ist korrosionsbeständig, das bedeutet, es kann nicht „rosten“. Aus diesem Grund bleiben die Schmuckstücke immer schön und ansehnlich wie am ersten Tag.

Osmium als Geldanlage

Die zweite Art von Käufer sind Fachexperten. Osmium “Diamonds” sind kleine runde Scheiben und Stand März 2020 bereits für 130 EUR erhältlich. Der Verkaufspreis steigt rapide – durschnittlich 19% Zuwachs seit 2015.

Ähnlich wie bei Gold, sind die Herstellungskosten kleiner Gebinde überproportional hoch. Es empfiehlt sich deshalb auf die größeren Disks bzw. Barren umzusteigen, weil hier der Verschnitt geringer ist und man folglich “mehr Osmium für’s Geld” erhält.

 

Was kostet das Edelmetall?

Bei Osmium ist das Angebot extrem niedrig. Die Jahresproduktion liegt bei gerade mal 120 kg weltweit! Somit ist der Osmium Preis auch relativ hoch. Der Preis ist ein Spotpreis und wird täglich durch das Osmium Institut mit Sitz in Deutschland ermittelt.

Ein Gramm kostete aktuell rund 1.312,53 EUR. Es ist damit rund 40 mal so teuer wie Gold. Nachdem Osmium jedoch 1.500 mal so selten ist, sehen Investoren hier erhebliches Potential. Noch gilt das Edelmetall als Nischenprodukt. Es ist deshalb unbekannt und vergleichsweise günstig. Spätestens jedoch mit Einführung an den internationalen Rohstoffbörsen wird das seltene Metall in den Fokus der breiten Masse rücken.

schwerstes Edelmetall seltenstes Edelmetall

Die Produktion

Osmium wird gemeinsam mit Eisenerz gefördert. In 10.000 Tonnen Eisenerz sind gerade mal 30 Gramm Osmium enthalten. Die Jahresproduktion liegt deshalb bei nur 120 kg. Diese 120 kg passen in einen Benzinkanister – auf Grund der hohen Masse.

Das Wort “Produktion” ist an dieser Stelle natürlich irreführend. Osmium ist ein Element. Es kann nicht produziert werden. Der Planet Erde verfügt über rund 17 Tonnen davon jedoch nur 2 Tonnen davon förderbar in der Erdkruste. Kein Vergleich zu Gold, wovon weltweit 197.575 Tonnen existieren. Produktion bezeichnet jedoch den Kristallisierungsprozess. Dieser ist notwendig, damit aus dem oxidierenden Pulver das sichere, kristalline Osmium wird.

 

Gold und Silber

Die Menschen handeln schon immer mit Edelmetallen. In Krisen waren Gold und Silber bereits zu Zeiten der Inkas ein etabliertes Zahlungsmittel. Doch was ist Osmium? Der Rohstoff war bislang schlichtweg zu unbekannt. Als Zahlungsmittel war es nicht geeignet, weil das geförderte Pulver giftig ist. Nur in kristalliner Form ist das Element unbedenklich.

Während in den Gold- und Silberminen der Erde täglich Tonnen gefördert werden, ist und bleibt Osmium selten. Für ein Edelmetall als Werterhaltungsinstrument ein entscheidender Vorteil.

 

Was ist Osmium nicht?

Es ist nicht fälschbar. Wer sich mit Gold auseinander setzt, kennt das Risiko: in einem Goldbarren könnte ein Fremdkörper mit identischem Volumengewicht eingearbeitet sein. Der Betrug würde erst beim Einschmelzen auffallen – ein ziemlich niedriges Risiko also für Betrüger.

Als schwerstes und dichtestes Material der Erde ist Osmium somit unverfälschbar. Es kann mir keinem anderen Rohstoff gemischt werden ohne dabei das Volumengewicht zu reduzieren.

Osmium SchwammKristallines Osmium ist nicht giftig. Im Gegensatz zum Rohmaterial, wie es in den Minen gefördert wird. Während der Kristallisierung wird das gefährliche Pulver, der Osmium Schwamm, vollständig gebunden. Der entstandene Kristall kann deshalb hervorragend als Schmuck getragen werden.

Osmium verkratzt nicht. Es ist der abriebfesteste Stoff der Welt. Selbst mit Diamant lassen sich die Oberflächen der Kristalle nicht zerkratzen. Dennoch lässt sich das Material sägen und auch brechen. Schmuckstücke sollten deshalb nicht mit Wucht zu Boden geworfen werden – aber das würden Sie eh nicht tun.

 

Der Osmium Markt

Das Edelmetall existiert länger als uns Erde und ist dennoch neu für uns. In seiner kristallinen Form existier es erst seit 2013. Der Markt für Osmium ist deshalb gerade erst in der Entstehung.

Über die Institute der einzelnen Länder und Händlern vor Ort können Sie Osmium kaufen. Es wird geliefert und liegt Ihnen dann physisch vor.

Edelmetallhandel beim EdelmetallhändlerParallel zum Aufbau der Händlerstruktur sind Bestrebungen im Gange, das Edelmetall auch an den Rohstoffbörsen zu handeln. Dieser Prozess kann noch Jahre andauern. Auf Grund der geringen Menge und des aktuell niedrigen Preises ist das handelbare Gesamtvolumen für die internationalen Börsen noch zu gering.

Mit der Börsennotierung wird der Preis steigen. In den Märkten wie China und Indien – die traditionell einen ausgeprägten Schmuck und Rohstoffmarkt vorweisen können – hat man dieses Zeichen bereits verstanden. Reiche Chinesen und Inder decken sich bereits mit dem seltenen Rohstoff ein. Für sich, für die Kinder und Enkel. Osmium wird nicht ohne Grund das “Next Generation” Metall genannt.

 

Zeithorizont

Die Preisentwicklung der vergangenen drei Jahre war spektakulär. Dennoch ergibt sich hieraus keine Garantie für die Zukunft. Die Preise können explodieren – oder fallen. Der Zeithorizont sollte deshalb mittel bis langfristig gewählt werden.

Das Edelmetall ist aktuell noch nicht börsennotiert. Zu den Käufern zählen Juweliere, Edelmetallhändler und -Sammler mit langfristigem Horizont. Wer Osmium kauft, behält es in der Regel. Der Zweitmarkt ist deshalb in der Entstehung und wächst kontinuierlich. Der vom Institut veröffentlichte Preis ist daher der aktuelle Verkaufspreis für 1 Gramm kristallines Osmium mit Reinheitsgehalt von 99,9995%. Und dieser Preis ist zuletzt stark gesteigen.

 

Der Tag an dem sich alles ändert

Spätestens, wenn die 2 Tonnen Gesamtmenge gefördert ist, dürfte sich alles schlagartig ändern. Das seltene Edelmetall ist dann nicht mehr über die Institute wie das Osmium Institut Deutschland erhältlich sondern ausschließlich über den Zweitmarkt. Wenn die Verkäufe weiterhin auf niedrigem Niveau stagnieren, werden Investoren entsprechend höhere Preise bieten müssen. Basierend auf den aktuellen Fördermengen wird dieser Punkt in 10 – 15 Jahren erreicht sein.

 

Die Chance

Osmium PreisEs ist schon fast ein historisches Ereignis. Die Anzahl der Elemente ist limitiert und deren Vorkommen in der Erdoberfläche ebenfalls. Gold, Silber und zuletzt Pladium und Rhodium haben gezeigt, wie erfolgreich sich Rohstoffinvestments entwickeln können.

Mit Osmium steht nun das letzte Edelmetall unseres Planeten in den Startlöchern. Wir werden deshalb dieses spannende und äußerst interessante Element mit großem Interesse verfolgen. Wenn Sie dabei sein möchten, sollten Sie Osmium kaufen.

Unsere Autoren freuen sich über eine Bewertung. Vielen Dank.
[Gesamt: 1 Schnitt: 5]
Autor: Redaktion. Vielen Dank für's lesen und bewerten.

Hinweis: Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und stellt keine Anlageberatung dar. Lassen Sie sich unabhängig beraten, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Artikel können Werbung und Affiliate Links enthalten. Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt oder eine Dienstleistung erwerben, erhalten wir eine Vergütung. Affiliate Links und Werbung helfen, dass Edelmetall-Experte weiterhin kostenfrei bleibt.

Osmium Preis

Quelle des Osmium Verkaufspreis: Osmium Institut. Angaben ohne Gewähr.

Was ist Osmium News

Bitte beachten Sie:

von Redaktion / Edelmetall

Dieser Artikel über "Was ist Osmium" soll Sie informieren und unterhalten. Der Artikel stellt keine Finanzanalyse, Finanz- oder Anlageberatung dar. Die hier genannten Informationen sollen deshalb nicht als Entscheidungsgrundlage für ein Investment dienen. Auf Edelmetall-Experte.com findet kein Verkauf und keine Beratung statt. Die Plattform finanziert sich über Werbung, Affiliate Links und Provisionen. Deshalb sind alle Artikel als "Werbung" klassifiziert. Kaufen Sie nur Produkte, die Sie kennen, verstehen und deren Risiko Sie einschätzen können.
Osmium Disk

Meinungen zu Was ist Osmium

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert